Agility


Bei dieser beliebten Sportart für Hund und Mensch gilt es, einen Parcours aus verschiedenen Hindernissen möglichst schnell zu absolvieren. Dies hört sich einfach an, ist es aber nicht. 

Bei der Überwindung von Hürden, Tunneln oder Slaloms kommt es neben der Geschwindigkeit auf eine kontrollierte Arbeit mit Ihrem Hund an, damit es an den Hindernisse nicht zu Fehlern und damit zu Zeitstrafen kommt.

Agility-Training (für Anfänger)


In diesen Unterrichtsstunden lernen Agility-Neulinge das korrekte Führen und Motivieren des Hundes an den einzelnen Hindernisse kennen. Ohne "Zeitdruck" werden kleine Parcours erarbeitet und geübt. Egal ob Sie eine Turnierlaufbahn planen oder sich nur sportlich mit Ihrem Hund bewegen wollen, in dieser Gruppenstunde können Sie den Grundstein dazu legen.

Agility-Training (für Fortgeschrittene)


In diesen Unterrichtsstunden wird die Arbeit im Parcours intensiviert und es wird verstärkt auf die Geschwindigkeit geachtet, ohne jedoch die kontrollierte Führung des Hundes an den Hindernissen zu vernachlässigen. Eine Teilnahme an kleinen Turnieren ist das Ziel der gemeinsamen Arbeit, der Spaß am Sport mit Ihrem Hund steht auch hier an erster Stelle.

Agility(Junghunde) Donnerstag
17:30
bis
18:45
Agility (Große Hunde) Donnerstag
19:00
bis
20:15
Agility (Große und kleine Hunde) Freitag 10:00 bis 11:15
Agility (Kleine Hunde) Samstag
09:30
bis
10:30
Agility (Kleine Hunde) Samstag
10:30
bis
11:30
Agility (Große Hunde) Samstag 11:30 bis 12:45

Copyright© 2004; Hundeschule Zwanglos